Geschenk an die Natur – Start-up baut einen lebendigen Sarg aus Pilzen


Loop baut einen Bio-Sarg, der nur aus Pilzgeflecht besteht. Wer sich in dem „Lebenden Kokon“ begraben lässt, macht der Erde ein Geschenk.

Gernot Kramper | stern.de

Der „Lebende Kokon“ ist für die Bestattung in der Natur gedacht. ©Loop / PR

Das holländische Start-up-Unternehmen Loop hat eine neue Form des Sarges gebaut. Dieser Sarg besteht nicht aus Eiche und schweren Metallbeschlägen, sondern aus dem Myzelgeflecht von Pilzen. Unter der Erdoberfläche bilden Pilze ein riesiges unterirdisches Netzwerk von Wurzeln. Dieses Geflecht, das Myzel, hält nicht nur die Pilze am Leben, sondern das ganze Ökosystem.

Mit dem Sarg will Loop eine nachhaltige Begräbniskultur etablieren. So wird der Körper des Verstorbenen zurück in den Kreislauf des Lebens gegeben, mit einem Sarg, der die Umwelt bereichert und sie nicht mit schädlichen Materialien belastet. „Unser lebender Kokon ermöglicht es den Menschen, wieder eins mit der Natur zu werden und den Boden zu bereichern, anstatt ihn zu verschmutzen“, sagt Bob Hendrikx, der Gründer von Loop. Das ist alles dem Myzel zu verdanken.

weiterlesen