Bioplastik kann giftig sein


Von wegen öko: Bioplastik ist keineswegs ungiftiger als herkömmlicher Kunststoff – eher im Gegenteil, wie nun Labortests enthüllen. 80 Prozent der untersuchten Materialien enthielten zelltoxische oder anderweitig schädliche Chemikalien. Überraschenderweise galt dies besonders für stärke- und zellulosebasierte Kunststoffe. Zudem enthielten die meisten Objekte aus Bioplastik mehr als 1.000 verschiedene Chemikalien, einige sogar gut 20.000.

scinexx

Sogar Tüten aus Bioplastik können zelltoxische Chemikalien enthalten, wie nun ein Test belegt. ©LightFieldStudi

Angesichts der Flut an Plastikmüll gelten Biokunststoffe als die nachhaltigere Alternative. Denn viele dieser Materialen sind aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt, andere sind biologisch abbaubar oder sogar beides – so jedenfalls heißt es. In der Praxis allerdings hapert es vor allem mit der Abbaubarkeit vieler dieser Materialien wie Studien zeigen. Wissenschaftler befürchten zudem, dass der zunehmende Bedarf an pflanzlichen Rohstoffen zu vermehrter Waldrodung führen könnte.

weiterlesen