Johnson hält Militäreinsatz zur Kontrolle der Corona-Regeln für möglich


Der britische Premierminister Johnson will zur Kontrolle schärferer Corona-Maßnahmen möglicherweise auch das Militär einsetzen. Man werde die Einhaltung der Vorgaben zur Eindämmung des Virus streng überprüfen und Geldstrafen verhängen, erklärte Johnson im Parlament in London.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Die Polizei werde dabei präsenter als bisher auf den Straßen des Landes sein, gegebenenfalls könne zur Verstärkung auch das Militär eingesetzt werden. Büroangestellte sollen wann immer möglich wieder von zuhause aus arbeiten. Restaurants und Pubs müssten ihren Betrieb auf Gäste am Tisch beschränken und um 22 Uhr schließen. Es gehe nicht um einen erneuten Lockdown, doch die Entwicklung in England habe einen gefährlichen Wendepunkt erreicht, betonte der Premierminister. Für den Fall, dass die Infektionszahlen weiter steigen, stellte er deutlich größere Einschränkungen in Aussicht. In Großbritannien gab es in den vergangenen Tagen fast täglich bis zu 4.000 neue Corona-Fälle.