Schmerzlinderung durch Denkstrategie


Alles Kopfsache: Schmerzen sind heute ein gängiges Problem, können aber durch Ablenkung zumindest gelindert werden, wie ein Experiment bestätigt. Demnach können selbst simple Denkaufgaben wie Zahlen oder auch eine Autosuggestion die Hirnaktivität beeinflussen und das Schmerzempfinden dämpfen. Dabei spielt die Vernetzung verschiedener Gehirnregionen eine große Rolle.

scinexx

Die Hirnaktivität spielt bei der Schmerzlinderung eine große Rolle. ©pixologicstudio/ iStock

Schmerzen haben eine wichtige Warnfunktion, weil sie uns dazu veranlassen, uns der Ursache der Schmerzen zu entziehen – ob einer heißen Herdplatte oder einer ungesunden Belastung. Wie schmerzempfindlich wir sind, ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich und hängt auch von den Umständen ab. So reagieren wir bei Schlafmangel sensibler und auch Erwartungen beeinflussen, wie stark wir Schmerzreize wahrnehmen.

weiterlesen