Südpolarkappe des Mars verbirgt flüssiges Wasser


Radaruntersuchungen lassen Salzseen auf dem Mars vermuten. Unter seiner südlichen Polkappe könnte es sogar Leben geben.

Patrick Eickemeier | DER TAGESSPIEGEL

Die südliche Polarkappe des Mars ist in Schichten aufgebaut. Staub verfärbt das gefrorene Wasser und Kohlendioxid rötlich.Foto: ESA/DLR/FU Berlin; Bill Dunford

Eis in den Polkappen, Wasserdampf in der Atmosphäre: Die Suche nach Wasser auf dem Mars war bereits erfolgreich. Nun zeigt die Auswertung von Satellitendaten: der Aggregatzustand „flüssig“ darf ebenfalls als nachgewiesen gelten. Und flüssiges Wassers gilt als Voraussetzung für Leben, das auf dem Erdnachbarn vorkommen könnte.

Unter der Kappe aus gefrorenem Wasser und gefrorenem Kohlendioxid, die den Südpol des Roten Planeten bedeckt, gibt es Körper aus flüssigem Wasser. Das Wasser ist so salzhaltig, dass es nicht gefriert, berichten Forschende um Elena Pettinelli von der italienischen Universität Roma Tre im Fachmagazin „Nature Astronomy“.

weiterlesen