Vatikan: Trump instrumentalisiert Image von Papst Franziskus


Scharfe Kritik an Donald Trump aus dem Vatikan: Der US-Präsident missbrauche das Image von Papst Franziskus für Wahlkampf-Zwecke. Das Kirchenoberhaupt werde US-Außenminister Mike Pompeo unter anderem aus diesem Grund nicht in Audienz empfangen.

katholisch.de

Der Vatikan hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, das Image von Papst Franziskus für Wahlkampf-Zwecke zu missbrauchen. Das Kirchenoberhaupt werde US-Außenminister Mike Pompeo unter anderem aus diesem Grund nicht in Audienz empfangen, sagte der vatikanische „Außenminister“, Erzbischof Paul Richard Gallagher, am Mittwoch italienischen Rundfunkangaben zufolge.

Pompeo nahm in Rom an einer von der US-amerikanischen Botschaft beim Heiligen Stuhl organisierten Konferenz über Religionsfreiheit teil. Vor dem Hintergrund der geplanten Verlängerung des Abkommens zwischen China und dem Heiligen Stuhl über Bischofsernennungen in der Volksrepublik forderte Pompeo zu „Mut“ im Kampf für mehr Religionsfreiheit insbesondere in China auf.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.