Polizei entdeckt möglichen Sprengsatz in Zug


In einem abgestellten Zug auf dem Betriebsbahnhof Köln-Deutzerfeld ist ein Gegenstand entdeckt worden, bei dem es sich um eine Bombe handeln könnte. Er war mit Nägeln, Schrauben und Schwarzpulver gefüllt.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Polizeieinsatz (Symbolbild) Bild: dpa

Im Kölner Stadtteil Deutz ist in einer abgestellten Regionalbahn ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Fachleute des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts prüfen derzeit, ob es sich um einen Sprengsatz handelt. Die Ermittlungen gehen in alle Richtungen.

Nach Angaben der Kölner Polizei hatte eine Reinigungskraft den verdächtigen Gegenstand am Freitagabend in einem auf einem Abstellgleis stehenden Triebwagen gefunden. Gegen drei Uhr am Samstagmorgen entschärften Spezialisten der Bundespolizei den verdächtigen Gegenstand, der mit Nägeln, Schrauben und Schwarzpulver gefüllt war. Ob er auch hätte explodieren können, stand am Nachmittag noch nicht fest.

weiterlesen