Aus für Religionssendungen in der Schweiz: Die Kirchenglocken verstummen


Das öffentlich-rechtliche Schweizer Radio streicht zum Sommer 2021 drei Radiosendungen. Unter anderem verstummen die Kirchenglocken, die am Samstagabend den Sonntag einläuten, Die Schweizer Bischofskonferenz zeigt sich verärgert.

DOMRADIO.DE

Verzichtet werde auf die Sendungen „Zwischenhalt“, „Blickpunkt Religion“ und „Morgengeschichte“, wie das Portal kath.ch meldet. Die ersteren beiden Sendungen thematisieren wöchentlich Fragen rund um Religion, Ethik, Glaube und Theologie. Das Format „Morgengeschichte“ erzählt täglich eine kurze literarische Geschichte und ist auf ein breites Publikum ausgerichtet. Fernsehsendungen seien offenbar nicht betroffen.

Der Präsident der Medienkommission der Schweizer Bischofskonferenz, Mariano Tschuor, zeigt sich verärgert. Von Sparmaßnahmen seien „immer die Falschen betroffen“, sagte er kath.ch. Das religiöse Angebot werde stark eingeschränkt, obwohl es im Gesamtprogramm des SRF ohnehin schon ein „kleines Nischenprodukt“ sei.

weiterlesen