US-Ausschuss: Einschränkungen für Amazon & Co. – bis hin zur Auftrennung


Für die großen vier Tech-Konzerne Amazon, Apple, Facebook und Google könnte es eng werden. US-Abgeordnete wollen die Konzerne deutlich einschränken.

Oliver Bünte | heise online

Der kartellrechtliche Unterausschuss des Justizausschusses im US-Repräsentantenhaus hat festgestellt, das die vier „Big-Tech“-Unternehmen Amazon, Apple, Facebook und Google ihre Marktdominanz missbraucht und damit einen fairen Wettbewerb verhindert haben. Wie das Gremium in einem abschließenden Untersuchungsbericht von Dienstag ausführt, sollten allgemein strukturelle Trennungen innerhalb der Konzerne erfolgen, was einer Art „Zerschlagung“ der Konzerne gleichkommen könnte. Eine Auflösung einzelner Unternehmen empfahl der Unterausschuss allerdings nicht.

Dem 449-seitigen Bericht „Investigation of Competition in Digital Markets“ des von US-Demokraten dominierten Untersuchungsausschusses des Repräsentantenhauses zufolge haben Amazon, Apple, Facebook und Google in Dutzenden von Fällen ihre Marktmacht genutzt, um Wettbewerber auszuschalten oder einzuschränken, um so die Dominanz über große Teile des Internets aufrechtzuerhalten. Dabei sollen mit „Killer-Aquisitionen“ verschiedene Wettbewerber oder potenzielle Rivalen übernommen und Konkurrenten auf Plattformen gezielt benachteiligt worden sein, beispielsweise durch überzogen hohe Gebühren.

weiterlesen