Schwachsinn: Papst ruft Kinder zum Gebetssturm gegen Corona auf


Der Papst hat Kinder in aller Welt zu einem Gebetssturm gegen das Coronavirus aufgerufen. Der Papst unterstützt damit eine Initiative des internationalen katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“.

katholisch.de

Der Papst hat Kinder in aller Welt zu einem Gebetssturm gegen das Coronavirus aufgerufen. Beim Mittagsgebet am Sonntag auf dem Petersplatz ermutigte Franziskus, sich an einer entsprechenden Aktion am 18. Oktober zu beteiligen. Dieses „schöne Ereignis“ biete die Gelegenheit, gemeinsam für ein Ende der globalen Pandemie zu beten. Der Papst unterstützt damit die Initiative „Eine Million Kinder beten den Rosenkranz“ des internationalen katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“. Nach Angaben der Organisation werden sich Kinder aus 80 Nationen auf allen Kontinenten beteiligen. Kardinal Mauro Piacenza, Präsident der päpstlichen Stiftung „Kirche in Not“, sagte mit Blick auf die Corona-Krise: „Wir dürfen nicht vergessen, dass die größte Hilfe von Gott kommt.“

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.