Verkürztes Zitat: Hannah Arendt und der Gehorsam


Gerne wird die Publizistin Hannah Arendt mit dem Satz zitiert, niemand habe das Recht zu gehorchen. Doch bei dieser Aussage fehlen nicht nur zwei Wörter, sondern es fehlt auch der Kontext.

Patrick Gensing | tagesschau.de

Bildquelle: AFP

Das Deutsche Historische Museum zeigt eine Ausstellung über Hannah Arendt

„Niemand hat das Recht zu gehorchen“ – dieser Ausspruch findet sich nicht nur auf T-Shirts oder zuletzt Plakaten bei „Querdenker“-Demonstrationen, sondern auch auf Souvenirs des Deutschen Historischen Museums (DHM) sowie Denkmälern. Zugeschrieben wird das Zitat Hannah Arendt. Die berühmte Publizistin und Analystin hat bedeutsame Beiträge zur politischen Philosophie geliefert – insbesondere im Kontext von totalitärer Herrschaft.

Arendt wurde am 14. Oktober 1906 in Linden geboren, im Dezember 1975 verstarb sie in New York. Wegen ihrer jüdischen Herkunft verfolgt, verließ sie Deutschland in der NS-Zeit und ging zunächst nach Paris, später in die USA. Nach der Befreiung vom Nationalsozialismus reiste sie nach Europa und Israel und berichtete über die Folgen des Holocaust und des Kriegs.

weiterlesen