Prozess wegen sexuellen Missbrauchs im Vatikan begonnen


Im vatikanischen „Preseminario San Pio X“ leben Kinder und Jugendliche, die am Beruf des Priesters interessiert sind. Doch eine Reihe von Missbrauchsvorwürfen überschattet das Konvikt. Jetzt begann der Prozess gegen einen beschuldigten Kleriker.

katholisch.de

Vor dem Strafgericht des Vatikanstaates hat am Mittwoch ein Prozess wegen mutmaßlichen Missbrauchs und Misshandlung eines minderjährigen Seminaristen begonnen. Nach Angaben von Prozessbeobachtern wird dem heute 28-jährigen Hauptangeklagten vorgeworfen, zwischen 2007 und 2012 einen ein Jahr jüngeren Mitschüler mehrfach bedroht und zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben.

Der Beschuldigte, der in dem Seminar für angehende Priester als Tutor tätig war, wie auch sein Opfer waren zu Beginn der fraglichen Zeit minderjährig. Dem früheren, heute 70-jährigen Rektor des Seminars wird vorgeworfen, den mutmaßlichen Täter geschützt, trotz der Vorwürfe dessen spätere Weihe zum Priester gefördert sowie Ermittlungen behindert zu haben.

weiterlesen