Forscher entdecken ein neues Organ


Überraschender Fund: Tief in unserem Nasenrachenraum versteckt sich eine paarige Speicheldrüse, die bisher in keinem Anatomie-Lehrbuch auftaucht – sie wurde schlicht übersehen. Erst durch eine Bildgebung mit speziellen Biomarkern haben Forscher nun diese Drüsen aufgespürt. Sie sitzen am Ausgang der Eustachischen Röhre und bestehen ähnlich wie die schon bekannten Speicheldrüsen aus Drüsengewebe, das von Gängen durchzogen ist.

scinexx

©The Netherlands Cancer Institute

An der Hinterwand des Nasenrachenraums verbirgt sich eine paarige Speicheldrüse (Pfeil). Obwohl sie knapp vier Zentimeter lang ist, wurde sie erst jetzt entdeckt.

Eigentlich ist das System unserer Speicheldrüsen bestens bekannt – so dachte man jedenfalls. Demnach besteht es aus rund tausend kleinen, im Mund- und Rachenraum verteilten Drüsen sowie drei großen, paarigen Hauptdrüsen. Ein Paar davon sitzt unter der Zunge, eines auf beiden Seiten des Unterkiefers und ein Drüsenpaar liegt in den Wangen unterhalb des Ohres. Zusammen produzieren diese Speicheldrüsen ein proteinreiches Sekret, das bei der Vorverdauung der Nahrung und der Bekämpfung von Bakterien im Mundraum eine wichtige Rolle spielt.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.