Ein Panzer-Käfer gibt Geheimnisse preis


Er überlebt sogar, wenn ihn ein Auto überrollt: Forscher berichten über einen Käfer, dessen erstaunlich stabile Panzer-Konstruktion die Entwicklung von technischen Strukturen mit gesteigerter Belastbarkeit inspirieren könnte. Das Geheimnis des robusten Krabblers sind den Untersuchungen zufolge raffinierte „Puzzle-Teil-Elemente“, die Naht-Strukturen bilden, die für Stabilität seines Panzers sorgen. Dieses Konzept lässt sich auch technisch nachahmen, zeigt die Studie.

wissenschaft.de

Bild: David Kisailus / UCI

Dieser Käfer lässt sich nicht zertreten

Viele Käfer schützen sich bekanntlich durch einen harten Panzer vor den Belastungen ihrer jeweiligen Lebensweise. Das Außenskelett besteht dabei aus widerstandsfähigen Schichten des faserigen Materials Chitin und einer Proteinmatrix. Auf die Spitze getrieben hat dieses Konzept der nordamerikanische Phloeodes diabolicus, berichten die Forscher um David Kisailus von der University of California in Riverside. Um dem Druck der Schnäbel und Mäuler von Fressfeinden Stand zu halten, hat der etwa zwei Zentimeter lange Krabbler ein Außenskelett entwickelt, das zu den härtesten und widerstandsfähigsten Strukturen gehört, die es in der biologischen Welt gibt.

weiterlesen