Komplott gegen Pell? Australiens Polizei untersucht Vatikan-Geldflüsse


Hat Kardinal Giovanni Becciu mit viel Geld den Prozess gegen seinen Rivalen Kardinal George Pell in Australien beeinflussen wollen? Die Vorwürfe aus italienischen Medien wiegen schwer – nun untersuchen mehrere Behörden die Geldflüsse aus dem Vatikan.

katholisch.de

Mehrere australische Behörden untersuchen deutlich höhere Geldflüsse als bisher bekannt aus Vatikanmitteln nach Australien während des Prozesses gegen Kardinal George Pell. Laut der Zeitung „The Australian“ soll es sich nicht wie bisher berichtet um 700.000 Euro, sondern etwa um das Doppelte handeln. Laut der Nachrichtenagentur AP habe die für die Bekämpfung internationaler Finanzkriminalität zuständige Behörde “AUSTRAC” gegenüber einem Ausschuss des australischen Senats mitgeteilt, dass sie den Vorgang untersuche und Informationen an die Bundespolizei sowie die Polizei des Bundesstaats Victoria weitergegeben habe. Die Bundespolizei bestätigte gegenüber der Agentur, dass sie die Informationen prüft. Außerdem habe sie Teile der erhaltenen Daten an die unabhängige Antikorruptionskommission des Bundesstaats Victoria IBAC weitergegeben.

weiterlesen