Neuer Militärbischof der EKD ins Amt eingeführt


Die evangelische Kirche hat einen neuen Militärbischof. Am Donnerstag wurde er feierlich ins Amt eingeführt. Bernhard Felmberg sieht in seinem Arbeitsfeld ein Best-Practice-Beispiel für die Kirche und warnt vor Einsparungen.

evangelisch.de

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat ihren neuen Militärbischof Bernhard Felmberg mit einem Gottesdienst offiziell ins Amt eingeführt. In der Wittenberger Stadtkirche wurde ihm am Donnerstag das Amtskreuz übergeben. Felmberg hatte das Amt zum 1. Oktober angetreten. Er ist der zweite hauptamtliche Militärbischof der EKD und als dieser zuständig für die rund 100 evangelischen Militärpfarrer und -pfarrerinnen bei der Bundeswehr.

In seiner Predigt sagte Felmberg, dass die Kirche bei denen sei, „die uns brauchen“. Soldatinnen und Soldaten gäben der Militärseelsorge Einblicke in die Seele, in der Hoffnung, dass sich seelische Wunden zu schließen beginnen und innere Verletzungen heilen können. Militärseelsorge heiße zudem, durch die Begleitung in Auslandseinsätzen etwa in Mali oder Afghanistan „die pastorale Komfortzone“ zu verlassen.

weiterlesen