Medjugorje: Geistlicher Begleiter der Seherkinder exkommuniziert


Wegen „Vergehen gegen die kirchliche Disziplin“ ist ein geistlicher Begleiter der Seherkinder von Medjugorje vom Vatikan exkommuniziert worden. Der ehemalige Franziskanerpater soll unter anderem ein Kind gezeugt haben.

katholisch.de

Ein geistlicher Begleiter der Seherkinder von Medjugorje und prominenter Verfechter der Marienerscheinungen in dem bosnisch-herzegowinischen Ort ist exkommuniziert worden. Das Exkommunikationsdekret gegen den ehemaligen Franziskanerpater Tomislav Vlasic sei am Freitag von der vatikanischen Glaubenskongregation unterzeichnet worden, berichtete der Österreichische Rundfunk (ORF) am Freitagabend unter Berufung auf italienische Medien. Den Angaben zufolge wurde er wegen „Vergehen gegen die kirchliche Disziplin“ exkommuniziert.

Der heute 78-Jährige Vlasic war laut dem Bericht Anfang der 1980er Jahre Kaplan in Medjugorje und hatte dort die geistliche Begleitung der Seherkinder übernommen. In der Folge wurden gegen ihn Vorwürfe schwerer sexueller Verfehlungen, schweren Ungehorsams, der Verbreitung von Irrlehren und der Manipulation erhoben.

weiterlesen