Schwule Pinguine stehlen im Zoo ein Nest voller Eier – von einem lesbischen Paar


Weil auch ein männliches Pinguinpaar seinem Nestbautrieb nachgeht, hat es im Zoo einem anderen Paar die Eier gestohlen. Ein Happy End wird der kriminelle Adoptionsversuch aber wohl leider nicht haben.

stern.de

©firo Sportphoto/ Jan Fromme/ / Picture Alliance

Bei dem Diebespärchen handelte es sich um Brillenpinguine

Das Paarungsverhalten von Pinguinen ist durchaus kompliziert. Auch wenn sie nicht, wie häufig behauptet, lebenslange Bindungen eingehen, bleiben sich Pinguinpaare oft über mehrere Jahre treu. Und auch gleichgeschlechtliche Beziehungen sind oft zu beobachten. Die sind in Bezug auf die Fortpflanzung in der Regel leider wenig erfolgversprechend. Ein Pinguinpaar aus dem Zoo im niederländischen Amersfoort hat sich deshalb für eine radikale Lösung entschieden.

Wohl um ihrem Nestbautrieb nachzugehen, haben die beiden Pinguin-Männchen einem anderen Paar das ganze Nest geklaut. Das berichtet „Dutchnews“. Die in Afrika beheimateten Brillenpinguine hätten demnach einen unbeobachteten Moment genutzt, um das gesamte Nest des Paares zu stibitzen und es nun selbst auszubrüten.

weiterlesen