Proteste gegen Abtreibungsverbot: „Hier ist Polen, nicht der Vatikan“


In Polen halten die landesweiten Proteste gegen das Abtreibungsverbot an. Sie richten sich nicht nur gegen die konservative Regierungspartei PiS, sondern auch gegen die katholische Kirche.

Jan Pallokat | tagesschau.de

Bildquelle: Piotr Nowak/EPA-EFE/Shutterstock

Menschen nehmen an einem Protest gegen die Verschärfung des Abtreibungsgesetzes in der Erzkathedrale St. Peter und St. Paul in Posen teil

„Hier ist Polen, nicht der Vatikan“, rufen vornehmlich Frauen einem Priester im nordwestpolnischen Szczecinek zu, der offenbar zufällig in die Protestaktion der Gruppe „Frauenstreik“ geraten und den Tränen nahe ist. „Hau ab in deine Kirche“, rufen sie. Der Geistliche versucht in diesem im Internet verbreiteten Video verzweifelt wie erfolglos, Gehör zu finden.

Polen ist in Aufruhr seit einem umstrittenen Gerichtsurteil, mit dem das ohnehin rigide Abtreibungsrecht zu einem Quasi-Totalverbot ausgeweitet wird – genau dafür setzte sich die Kirche seit Jahren ein. Doch nun am Ziel, ist sie plötzlich Anfeindungen ausgesetzt, wie sie in dem katholisch geprägten Land bislang unvorstellbar waren.

weiterlesen