Gürtelhiebe und arabische Beleidigungen gegen Mann mit Macron-Maske


Absurde Szenen in Berlin: Ein als Emmanuel Macron verkleideter Mann wird die Sonnenallee heruntergeführt und ausgepeitscht – wohl von einem Youtuber.

Julius Betschka | DER TAGESSPIEGEL

Es ist etwa halb fünf Uhr nachmittags am Sonnabend, als eine Gruppe von rund 20 Personen die Sonnenallee in Berlin-Neukölln hinunterläuft. Ein arabisch sprechender Mann führt sie an, er ist in ein traditionelles weißes Gewand gekleidet, trägt eine rot-weiße Kufiya auf dem Kopf.

An einem Strick führt er eine Person die Straße entlang – sie trägt einen schwarzen Anzug, eine blonde Perücke und eine Maske. Es ist das Gesicht des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der nach dem Mord am französischen Lehrer Samuel Paty durch einen Islamisten zu einem der Hauptfeindbilder der islamischen Welt geworden ist.

Ein Video, von einem Passanten aufgenommen, zeigt die Aktion. Es liegt dem Tagesspiegel vor. „Yallah, Yallah“, ruft der Mann im weißen Gewand und zieht die Person mit der Macron-Maske wie einen Gefangenen durch die belebte Straße.

In der anderen Hand trägt er einen schwarzen Ledergürtel, der ihm als Peitsche dient. Auf arabisch beschimpft er den Mann unter anderem als „Ungeziefer“ und „Hund“.

weiterlesen