Asteroid Apophis: Könnte er doch einschlagen?


Bedrohlicher Bolide: Der rund 350 Meter große Asteroid Apophis kommt uns sehr nahe, wird aber vorerst nicht einschlagen – so dachte man bisher. Doch jetzt haben Astronomen ermittelt, dass sich die Flugbahn des Asteroiden um rund 170 Meter pro Jahr verschiebt. Das könnte im Extremfall bedeuten, dass Apophis im Jahr 2068 doch die Erde treffen kann. Schuld an der Verschiebung ist der Yarkovsky-Effekt, eine von der Sonneinstrahlung verursachte Beschleunigung.

scinexx

Bisher stand der Asteroid Apophis zwar auf der Risikoliste, ein Einschlag in diesem Jahrhundert schlossen Astronomen aber aus. Das könnte sich nun geändert haben. ©Marharyta Marko/ iStock

Sein Name kommt nicht von ungefähr: Der Asteroid Apophis ist nach dem ägyptischen Gott der Zerstörung benannt, weil er der Erde in den nächsten Jahrzehnten gleich mehrfach gefährlich nahe kommt. Der Asteroid umkreist die Sonne in gut 323 Tagen und kreuzt dabei auch immer wieder die Erdbahn. Schon länger bekannt ist, dass (99942) Apophis unserem Planeten dabei in den Jahren 2029, 2036 und 2068 besonders nahe kommt.

weiterlesen