Afterdienst: Steinmeier dankt Kirchen für Umsicht in Corona-Krise


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Kirchen für ihr Handeln in der Corona-Krise gedankt. Sie hätten sich in der Pandemie „umsichtig und verantwortungsvoll gezeigt“.

DOMRADIO.DE

Das sagte Steinmeier am Sonntag in einer Videobotschaft an die digital tagende Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Kirchen seien besonders hart von der Krise betroffen, denn gerade sie lebten „von einer besonderen menschlichen Nähe, von Begegnung“, so der Bundespräsident. Seelsorge sei jetzt eine besonders große Verantwortung – und eine besonders große Herausforderung.

Über Zukunft nachdenken

Mit Blick auf die Beratungen über die Zukunft der Kirche betonte Steinmeier, als Bundespräsident habe er die Reformvorschläge, die jetzt auf dem Tisch lägen, nicht zu bewerten. „Als Christ ist es mir aber wichtig, dass wir über diese Zukunft nachdenken“, fügte er hinzu.

weiterlesen