Neue Affenart in Asien entdeckt


Neu entdeckt und akut bedroht: In Südostasien haben Forscher eine neue Spezies der Haubenlanguren entdeckt – schlanken, baumlebenden Affen mit langem Schwanz. Der neuentdeckte Popa-Langur unterscheidet sich sowohl äußerlich als auch genetisch von den bisher bekannten und kommt nur in Zentral-Myanmar vor. Die Affenart ist akut bedroht, wahrscheinlich gibt es von ihr nur noch rund 250 Tiere, wie die Wissenschaftler berichten.

scinexx

Diese Affenmutter mit ihrem Kind gehört der neuentdeckten Langurenart an – den nur in Zentral-Myanamar vorkommenden Popa-Languren. ©Thaung Win

Sie leben in den Wäldern Südostasiens und kämpfen ums Überleben: Haubenlanguren (Trachypithecus) sind zwar mit 20 Spezies die artenreichste Gattung der Schlankaffen, dennoch ist über ihre Evolution und verwandtschaftlichen Beziehungen bislang kaum etwas bekannt. Denn diese schlanke Affen mit langem Schwanz und wilder Haarmähne leben in entlegenen Regen- und Bergwäldern Südostasiens und sind zudem akut bedroht.

weiterlesen