„Bibeltreuer“ Prediger wegen Volksverhetzung angeklagt: Bremer Pastor muss vor Gericht


Weil er Homosexuelle als Verbrecher bezeichnete, muss sich der Bremer Pastor Olaf Latzel vor Gericht verantworten. Es ist nicht das erste Mal, dass der evangelikale Prediger die Aufmerksamkeit der Justizbehörden erregt.

DOMRADIO.DE

Er hat mehr als 20.000 Follower auf Youtube. Seine Predigten, die er dort regelmäßig hochlädt, tragen Titel wie „Treue zum Herrn“ und „Weisung Gottes für mein Leben“. Es geht um Themen wie Versuchung, Sünde, Ehescheidung und Homosexualität, die er mit Hilfe biblischer Texte erklärt. Wegen seiner möglicherweise zu radikalen Bibeltreue muss sich der evangelische Bremer Pastor Olaf Latzel nun in einem Strafverfahren verantworten. Nach einer Anklage durch die Staatsanwaltschaft beginnt am 20. November die Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Bremen. Darüber hinaus sind zwei weitere Verhandlungstermine am 25. und 30. November angesetzt.

Abfällig über Homosexualität geäußert

Latzel hatte sich bei einem im Oktober 2019 auch auf Youtube veröffentlichten Eheseminar abwertend über Gender und Homosexualität geäußert. In dem 142 Minuten langen Video bezeichnete er Homosexualität unter anderem als „Degenerationsform der Gesellschaft“ und sagte: „Überall laufen diese Verbrecher rum vom Christopher Street Day.“

weiterlesen