Weltkatastrophenbericht: Signalfarbe Rot


Vergisst die Menschheit über der Corona-Pandemie den Klimawandel? Diese Sorge formuliert das Rote Kreuz. Ein neuer Bericht stellt fest: 2019 hingen mehr als drei Viertel der Naturkastastrophen mit dem Klimawandel zusammen.

Sandra Biegger | tagesschau.de

Fast vierhundert Seiten dick ist der aktuelle Weltkatastrophenbericht der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung (IFRC), sein Titelblatt hat die Signalfarbe Rot. Und was in dem Bericht steht, ist alles andere als beruhigend. Allein im vergangenen Jahr hat es demnach weltweit 300 Naturkatastrophen gegeben. Fast 25.000 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Und, das ist den Machern des Berichts besonders wichtig: Mehr als drei Viertel der Katastrophen hängen mit Wetter und Klima zusammen, seien also quasi hausgemacht.

IFRC-Generalsekretär Jagan Chapagain betonte, der Klimawandel ist nichts, was in der Zukunft stattfindet – „der Klimawandel ist bereits da. Das können wir an unseren Zahlen sehen. Der Klimawandel hat bereits jetzt großen Einfluss auf das menschliche Leben.“

weiterlesen