Kann sich Donald Trump selbst begnadigen?


Schweigegeldzahlung an Pornodarstellerin Stormy Daniels, Banken- und Versicherungsbetrug, Russland-Affäre: Kann sich Trump gegen drohende Verfahren absichern?

Berliner Zeitung

Erst ein Truthahn – und dann sich selbst? US-Präsident Donald Trump begnadigt am Dienstag bei einer traditionellen Zeremonie vor dem Thanksgiving-Fest einen Truthahn und bewahrt ihn so vor dem Ofen. Zugleich gibt es Spekulationen, ob der abgewählte Präsident sich vor Ende seiner Amtszeit selbst eine umfassende Begnadigung ausstellen könnte – gewissermaßen als Blankoscheck für drohende Justizverfahren in der Zukunft. Ob Trump sich tatsächlich selbst begnadigen kann, ist umstritten.

Wieso die Spekulationen?

Als Präsident genießt Trump umfassenden Schutz vor Strafverfolgung. Das ändert sich aber, wenn er am 20. Januar das Weiße Haus verlassen muss. Auf den 74-Jährigen könnten dann viele juristische Auseinandersetzungen zukommen.

weiterlesen