Der Brief der Bosse: Wie die Wirtschaft an Trumps Abgang arbeitet


Unter massivem öffentlichen Druck macht Donald Trump den Weg frei für eine Amtsübergabe an Joe Biden. Aufgeben will Trump offiziell zwar noch nicht. Doch zuletzt stellte sich auch noch die Wirtschaftselite des Landes offen gegen den US-Präsidenten.

Daniel Bakir | stern.de

Es ist tatsächlich passiert: Donald Trump macht den Weg frei für eine Machtübernahme durch den gewählten Präsidenten Joe Biden. Nach wochenlanger Weigerung hat die für den Übergang zuständige Behörde GSA entschieden, Gelder und Zugänge für das Biden-Team freizugeben. Die GSA sowie sein eigenes Team sollten nun „tun, was getan werden muss“, schrieb Trump am Montag auf Twitter. Auch wenn er im gleichen Atemzug behauptete, er werde weiter kämpfen und obsiegen, hat er die Niederlage damit ein stückweit eingestanden.

Wie kommt es zu dem Schritt, nachdem Trump wochenlang die Realität des Wahlergebnisses ignoriert hat, sich mit haltlosen Betrugsvorwürfen und juristischen Kämpfen an der Macht festkrallte und seine Anhänger gegen das politische System aufhetzte?

weiterlesen