Ostjerusalem wird israelisch


Rund 7000 Palästinenser jährlich könnten nun in einem Schnellverfahren die israelische Staatsbürgerschaft erhalten.

tachles.ch

Bislang hat sich das israelische Innenministerium geweigert, eine Ergänzung zum Staatsbürgerschafts-Gesetz aus dem Jahr 1968 umzusetzen. Doch damit ist nun Schluss, nachdem ein Gericht das Ministerium dazu verpflichtet hat. Mit der Klausel 4A wird es Palästinensern aus Ostjerusalem, die zwischen 18 und 21 Jahre alt sind, keine andere Staatsbürgerschaft besitzen und keine Verbrechen begangen haben, leicht gemacht, die israelische Staatsbürgerschaft in kürzester zu beantragen und zu erhalten. Experten rechnen, dass auf diese Weise jährlich etwa 7000 Palästinenser eingebürgert werden könnten. Mehr als 90 Prozent der rund 330‘000 palästinensischen Einwohner von Jerusalem sind keine Israelis.

weiterlesen