„Impfstoff-Völkermord“: Immer mehr Impf-Desinformation auf Facebook


Laut einer Analyse kursieren seit der zweiten Corona-Welle deutlich mehr schädliche Falschinfos über Impfstoffe in Facebook-Beiträgen in vielen EU-Sprachen.

Stefan Krempl | heise online

Angesichts der in der ganzen EU zurückgehenden Impfbereitschaft haben sich Experten des Beratungshauses CounterAction auf die Suche nach Gründen dafür in sozialen Netzwerken gemacht, in denen Meinungen oft mitgeformt werden. Dabei sind sie unter anderem auf Facebook fündig geworden.

„Das Volumen der öffentlichen Facebook-Postings, die potenziell schädliche Desinformationen über Impfstoffe enthalten“, sei seit September in allen untersuchten EU-Sprachen rapide angestiegen, erklärte Felix Kartte von CounterAction gegenüber dem Newsletter-Dienst „Playbook“ des Magazins „Politico“. Die Zahlen seien vor allem nach oben gegangen, seit ein erster vielversprechender Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus angekündigt worden sei.

weiterlesen