Verteidigung von Pastor Latzel legt Berufung ein: Kommt es zu einer neuen Verhandlung?


Nach dem Urteil des Amtsgerichtes in Bremen gegen den evangelischen Pastor Olaf Latzel hat die Verteidigung Berufung eingelegt. Der Geistliche war in der vergangenen Woche wegen Volksverhetzung verurteilt worden.

DOMRADIO.DE

Das Landgericht Bremen entscheide über die Berufung, sagte die Sprecherin des Amtsgerichtes, Cosima Freter, dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der Pastor der evangelischen St.-Martini-Gemeinde in Bremen war am vergangenen Mittwoch wegen Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten verurteilt worden, umgewandelt zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 90 Euro. (Az: 96 Ds 225 Js 26577/20)

Damit blieb die Vorsitzende Richterin Ellen Best unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die eine Strafe von vier Monaten verlangt hatte. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. In der Begründung zum Urteil sagte Richterin Best, Latzel habe in einem auf Youtube verbreiteten „Eheseminar“ zum Hass gegen Homosexuelle aufgestachelt.

weiterlesen