So wird Marswasser zu Sauerstoff & Treibstoff


Wie lassen sich bei bemannten Marsmissionen Atemsauerstoff sowie Treibstoff für die Rückkehr herstellen? Dazu könnten die Marsbesucher das extrem salzige Wasser des Planeten nutzen, berichten Forscher: Sie haben ein Elektrolysesystem entwickelt, das aus dem Marswasser trotz seines hohen Gehalts an Magnesiumperchlorat Sauerstoff und Wasserstoff erzeugen kann. Auch auf der Erde könnte das System zur direkten Gewinnung dieser Substanzen aus Salzwasser dienen, sagen die Wissenschaftler.

wissenschaft.de

Auf dem Mars könnte es nutzbare Wasserquellen für zukünftige Missionen geben. Doch das Nass des Roten Planeten ist problematisch. (Bild: dottedhippo/iStock)

Viele werden sich an das Verfahren wahrscheinlich noch aus Experimenten im Schulunterricht erinnern: Durch die sogenannte Elektrolyse lassen sich bestimmte Substanzen mithilfe von Elektrizität in ihre Bausteine aufspalten. So lässt sich auch Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff trennen. Diese Gase können anschließend zur Verwendung gesammelt werden. Der Sauerstoff kann dann als Atemgas dienen und das H2 als Brennstoff. Zumindest theoretisch ist klar: Das Verfahren lässt sich nicht nur auf der Erde einsetzten – die Elektrolyse könnte auch auf fremden Himmelskörpern die begehrten Substanzen aus Wasser herstellen. Besonders interessant erscheint dies im Fall des nächsten großen Ziels der bemannten Raumfahrt: Die NASA plant, bis 2033 die ersten Menschen auf den Mars zu bringen.

weiterlesen