Wer nutzt das Dark Web und wofür?


Schattenwelt des Netzes: Längst nicht jeder, der das Dark Web benutzt, hat auch Illegales im Sinn, wie nun eine Studie enthüllt. Demnach besuchen in globalen Schnitt nur 6,7 Prozent der Nutzer des anonymen Tor-Netzwerks potenziell illegale Seiten der Onion/Hidden Services. Dieser Anteil sinkt in Ländern mit unfreien Regimes auf 4,8 Prozent – ein Hinweis darauf, dass das Tor-Netzwerk dort primär für Anonymität und politische Aktivitäten genutzt wird, wie die Forscher berichten.

scinexx

Nicht jeder, der das Tor-Netzwerk nutzt, hat auch Kriminelles im Sinn, wie nun eine Studie aufzeigt. ©ValeryBrozhinsky/ iStock

Das Dark Web gilt als die anonyme Schattenwelt des Internets – der Bereich, der dem Zugriff von Suchmaschinen, aber auch Behörden entzogen ist. Zugang erhält man nur, wenn man spezielle Software wie den Tor-Browser nutzt und die Zieladresse kennt. Dadurch bietet das Dark Web Möglichkeiten für kriminelle Aktivitäten – vom illegalen Drogen- und Waffenhandel bis zur Kinderpornografie. Gleichzeitig aber kann es für Menschen aus Diktaturen und anderen unfreien Systemen die einzige Möglichkeit sein, unentdeckt politisch aktiv zu sein.

weiterlesen