Wissenschaftler fordern harten Lockdown – aber nicht für Gottesdienste


Einen harten Lockwon in Deutschland für die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel empfiehlt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Eine Notwendigkeit zu weiteren Einschränkungen von Gottesdiensten der beiden großen Kirchen bestehe hingegen nicht, erläuterten die Wissenschaftler.

katholisch.de

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sieht keine Notwendigkeit zu weiteren Einschränkungen von Gottesdiensten der beiden großen Kirchen zur Weihnachtszeit. „Die beiden großen Kirchen gehören zu den besonders regelkonformen Institutionen mit Blick auf die Einhaltung der coronabedingten Abstands- und Hygieneauflagen“, sagte Akademie-Mitglied Christoph Markschies am Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Sie hätten meistens vorbildlich gehandelt. „Von daher bestand für die Leopoldina keine Notwendigkeit zu weitergehenden Empfehlungen mit Blick auf die Weihnachtsgottesdienste.“

Der evangelische Theologe und Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften betonte zugleich, Gottesdienste unter freiem Himmel seien nicht grundsätzlich besser als solche in geschlossenen Räumen, da sie wegen einer hohen Zahl an Teilnehmenden zusätzliche und höhere Anforderungen etwa an Ordnungskräfte stellen könnten. „Die Absage des großen ökumenischen Weihnachtsgottesdienstes, der im Münchner Englischen Garten geplant war, durch Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm ist daher eine sinnvolle Entscheidung.“

weiterlesen