Astronomen entdecken extrasolaren „Planet 9“


Spannende Parallelen: Astronomen haben einen Exoplaneten entdeckt, dessen Orbit dem des hypothetischen Planet 9 in unserem Sonnensystem ähnelt. Denn auch der 336 Lichtjahre entfernte Planet kreist auf einer geneigten, exzentrischen und sehr weit außen liegenden Umlaufbahn. Die Existenz von HD 106906 b belegt, dass es solche fernen Außenplaneten gibt und liefert wertvolle Hinweise darauf, wie sie entstehen können.

scinexx

Der extrasolare Gasriese HD 106906 b umkreist seine beiden Zentralsterne auf einem extrem fernen, exzentrischen Orbit – damit ähnelt er dem hypothetischen Planet 9 im Sonnensystem. ©ESA/Hubble, M. Kornmesser

Seit 2016 spekulieren Astronomen darüber, ob unser Sonnensystem doch einen neunten Planeten besitzt – einen neptungroßen Eisriesen, der sich weit außen im Kuipergürtel verbergen soll. Als Indizien dafür gelten Auffälligkeiten in den Bahnen mehrerer transneptunischer Objekte. Sie deuten darauf hin, dass dort draußen ein Objekt mit großer Schwerkraft auf einem weiten, sehr exzentrischen und geneigten Orbit kreist.

Ob es diesen „Planet 9“ aber wirklich gibt, ist umstritten – auch, weil anhand gängiger Planetenbildungsmodelle nur schwer erklärbar ist, wie ein Planet in eine so ungewöhnliche Umlaufbahn geraten kann. Hypothesen dazu reichen von Störeffekten des Jupiter bis zu einem eingefangenen Exoplaneten.

weiterlesen