Der Katholik Nostradamus und seine Prophezeiungen: Hellseher oder Scharlatan?


Mehr als 500 Jahre nach seiner Geburt fasziniert er immer noch Menschen auf der ganzen Welt. Der Wahrsager Nostradamus soll Adolf Hitler, 9/11 und vielleicht sogar die Corona-Pandemie vorhergesagt haben. Doch wie viel Wahrheit steckt da drin?

DOMRADIO.DE

„Wenn ich tot bin, wird mein Name weltweit leben.“ Eine Aussage, mit der er Recht behalten sollte. Der Franzose Michel de Nostredame, Nostradamus genannt, ist selbst Jahrhunderte nach seinem Tod noch ein Begriff. Seinen prophetischen Gedichten sei Dank.

Der Apotheker und Sterndeuter Nostradamus wurde am 14. Dezember 1503 geboren. Er schrieb seine Visionen in Versform auf, als sogenannte „Centurien“. Vorhersagen, die weit in die Zukunft reichen, bis ins Jahr 3797.

Wie viel Wahrheit steckt in seinen Vorhersagen?

Seinen Ruhm als Wahrsager verdankt er einem Ereignis aus dem Jahr 1559: Bei einem Turnier mit Pferd und Lanze kommt damals König Heinrich II. ums Leben. Sein Gegner, der schottische Graf von Montgomery, hatte den König schlimm verwundet. Mit der Lanze stach er ihm in sein Auge, eine tödliche Verletzung.

weiterlesen