Leah Remini hält Tom Cruises Corona-Ausraster am Set für einen PR-Stunt


Am Set seines Blockbusters „Mission Impossible 7“ rastete Tom Cruise aus, weil Crew-Mitglieder die Corona-Regeln nicht einhielten. Ex-Scientologin Leah Remini hält die Aktion jedoch für einen PR-Stunt.

stern.de

Leah Remini glaubt Tom Cruise nicht ©Birdie Thompson / Picture Alliance

Die Nachricht, dass Tom Cruise am Set von „Mission Impossible 7“ in Großbritannien die Hutschnur platzte, ging vergangene Woche um die Welt. Eine glaubt die Version der Geschichte allerdings nicht: Leah Remini. 

Leah Remini glaubt Tom Cruise nicht

Die ehemalige Scientologin und lauteste Kritikerin der religiösen Bewegung hält Cruises Corona-Ausraster für einen großen PR-Stunt. „Ich würde wetten, dass jemand diesen Rant für Tom geschrieben hat und sein Scientology-Assistent angehalten wurde, das aufzuzeichnen und zu veröffentlichen“, schreibt sie auf der Anti-Scientology-Seite „The Underground Bunker“. „Alles, was Sie von Scientology und Scientologen sehen, wie das Tragen von Masken und angeblich humanitäre Bemühungen, ist nur eine Show. Das ist alles nur Publicity“, behauptet Remini

weiterlesen