Britisches Militär hilft bei Auflösung des Lkw-Staus


Die britische Regierung hat ihre Bemühungen verstärkt, den Lkw-Stau in der Grafschaft Kent vor dem Ärmelkanal möglichst rasch aufzulösen.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Lastwagen stehen Schlange, um in den Hafen von Dover in Kent einzufahren. (dpa / Gareth Fuller)

Wie das Verteidigungsministerium in London mitteilte, sind zu den bereits 300 Soldaten, die im Einsatz sind, um die Fahrer schnellstmöglich auf das Coronavirus zu testen, 800 weitere hinzugekommen. Trotzdem wird erwartet, dass es noch Tage dauert, bis sich der Rückstau aufgelöst hat.

Tausende Fernfahrer waren seit vergangenem Sonntag in England steckengeblieben, nachdem Frankreich wegen einer neuen, womöglich noch ansteckenderen Coronavirus-Variante seine Grenze komplett geschlossen hatte. Viele der Fahrer beschwerten sich, dass ihnen Wasser und Lebensmittel ausgingen. Auch Toiletten gibt es für viele nicht.