Schuld: Strengere Strafen für Freunde


Schuldbewusste Großzügigkeit: Freuden gegenüber verhalten wir uns großzügiger, wenn wir glauben, an einem gemeinsamen Unbill schuld zu sein. Überraschend jedoch: Der Geschädigte reagiert gegenüber eng befreundeten Schuldigen sogar härter als bei flüchtigen Bekannten. Obwohl dies paradox erscheint, trägt dies offenbar dazu bei, die Beziehung wieder zu kitten, wie Verhaltensexperimente nun nahelegen.

scinexx

Wenn es um Schuld geht, sind wir gegenüber engen Freunden strenger als bei flüchtigen Bekannten. ©IconicBestiary/ iStock

Menschliche Beziehungen beruhen grundlegend auf gegenseitiger Kooperation. Skrupellose Egoisten sind langfristig gesehen weniger erfolgreich als extrovertierte Teamplayer, da ihnen die Unterstützung anderer fehlt. Um sich das Wohlwollen anderer trotz eigener Fehler nicht zu verscherzen, bringen die meisten Menschen mehr oder weniger stark ihre Schuldgefühle zum Ausdruck – zum Beispiel durch körperliche Reaktionen wie Erröten oder durch sozialeres Verhalten, wenn sie ein schlechtes Gewissen haben.

weiterlesen