Spanien: „Gibraltar tritt Schengen-Raum bei“


Darauf haben sich Spanien und Großbritannien im Grundsatz verständigt. Die Einzelheiten des Abkommens sollen in den kommenden sechs Monaten ausgearbeitet werden.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Pier in der Marina Alcaidesa der Stadt La Línea de la Concepción (Andalusien). Im Hintergrund ist der Felsen von Gibraltar zu sehen. (Georg Wendt / dpa)

Spaniens Außenministerin Gonzalez Laya sagte in Madrid, damit werde vermieden, dass die Grenze ihres Landes zu einer harten EU-Außengrenze werde. Großbritanniens Außenminister Raab sprach von einer Einigung, die im besten Interesse der Menschen auf beiden Seiten sei. Sein Land werde Gibraltar auch weiterhin die Souveränität garantieren.

Der Status der britischen Exklave am Südzipfel der Iberischen Halbinsel war eine letzte offene Frage im Zuge des Brexits. Dieser wird um Mitternacht auch wirtschaftlich vollzogen, wenn Großbritannien auch den Binnenmarkt und die Zollunion verlässt. Aus der EU als Staatengemeinschaft war das Land bereits vor elf Monaten ausgetreten. Beim Brexit-Referendum 2016 hatten 96 Prozent der 33.000 Einwohner Gibraltars für den Verbleib in der EU gestimmt.

weiterlesen