Die einzige Frau im Todestrakt auf Bundesebene in den USA soll noch in Trumps Amtszeit hingerichtet werden


In den USA gibt es derzeit nur eine Frau, die in einem Bundesgefängnis auf ihre Hinrichtung wartet: Lisa Montgomery. Während der designierte Präsident Joe Biden die Todesstrafe auf Bundesebene abschaffen will, setzt die Trump-Administration offenbar alles daran, noch einige Kandidaten, die auf ihre Hinrichtung warten, zu exekutieren.

Elena Panagiotidis | Neue Zürcher Zeitung

Lisa Montgomery ist die einzige Frau im Todestrakt in einem Bundesgefängnis der USA. Sie hatte eine Schwangere ermordet und deren Baby entführt. Bild: AP

So wurden in den letzten Monaten von Trumps Präsidentschaft bereits zehn Todesstrafen auf Bundesebene ausgeführt, so viele wie nie in einem Jahr. Lisa Montgomery wäre zudem die erste Frau seit 1953, die durch die Regierung hingerichtet würde.

Eigentlich hätte Montgomery bereits am 8. Dezember hingerichtet werden sollen, das Datum wurde jedoch von einem Richter verschoben, nachdem die Anwälte der Frau positiv auf das Coronavirus getestet worden waren und ihre Mandantin nicht im der Haftanstalt in Terre Haute im Gliedstaat Indiana besuchen konnten.

weiterlesen