Milchstraße: 591 neue „Rasersterne“ entdeckt

NASA/JPL-Caltech/ESO/R. Hurt. PD

Im Turbotempo durch die Galaxie: Astronomen haben 591 neue Hyperschnellläufer entdeckt – Sterne, die mit extrem hohem Tempo durch die Milchstraße rasen. Ein Teil dieser neuentdeckten „Rasersterne“ ist schnell genug, um der Anziehungskraft unserer Galaxie zu entkommen. Viele von ihnen wurden aus inneren Bereichen der Milchstraße in den Halo geschleudert, ein Drittel ist jedoch extragalaktischen Ursprungs.

scinexx

Astronomen haben 591 neue Hochgeschwindigkeits-Sterne (hellblau) in der Milchstraße aufgespürt. Sie bewegen sich größtenteils außerhalb der galaktischen Hauptebene im Halo. ©Xiao Kong/ NAOC)

Fast alle Sterne der Milchstraße werden von deren Gravitation festgehalten und kreisen auf Bahnen um das galaktische Zentrum. Doch es gibt Ausnahmen: Sogenannte Hyperschnellläufer, deren Tempo hoch genug ist, um der Schwerkraftsenke unserer Galaxie zu entkommen. Astronomen haben bereits einige hundert solcher Rasersterne entdeckt, darunter viele Blaue Riesen, aber auch einen Doppelstern und sogar Reste von bereits explodierten Sternen.

weiterlesen