Apostel Voderholzer: Zur Krippe gehört ein dunkelhäutiger König


Bischof Rudolf Voderholzer ist als großer Liebhaber von Krippendarstellungen bekannt. Für den Regensburger Oberhirten gehört zu einer richtigen Krippe auch die Figur eines dunkelhäutigen Königs – ein Brauchtum, das in der Kritik steht.

katholisch.de

Nach Ansicht des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer gehört zu jeder Krippendarstellung ein dunkelhäutiger König. Einen der Heiligen Drei Könige als Schwarzen darzustellen sei keine Verunglimpfung von Menschen mit dunkler Hautfarbe, sagte Voderholzer in einer Predigt am Dreikönigstag in der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild, wie das Bistum Regensburg am Donnerstag mitteilte. Seiner Erfahrung nach sei der dunkelhäutige König meist sogar die schönste Figur in einer Krippe, so Voderholzer. Da die Botschaft der Geburt Christi die Menschen in aller Welt betreffe, würden die Darstellungen der Sterndeuter die drei damals bekannten Kontinente repräsentieren.

Sollte es misslungene Darstellungen von dunkelhäutigen Menschen in Krippen geben, wie etwa in Ulm, könne man das korrigieren, sagte der Regensburger Bischof weiter. Die Universalität der Krippe dürfe jedoch nicht angetastet werden.

weiterlesen