Die Rolle christlicher Nationalisten beim Sturm auf das Kapitol: Trump der Erlöser?


Die unheilvolle Verbindung zwischen rechten Christen und weißen Nationalisten erreichte beim Aufstand im Kapitol ihren Höhepunkt. Und wirft die Frage auf, wer der Erlöser ist: Jesus Christus oder Donald Trump?

DOMRADIO.DE

Sie hielten „Jesus2020“-Schilder in die Luft, schwenkten Fahnen mit einem Baum und dem Slogan „An Appeal To Heaven“ und untermalten das Schreien der Trump-Rebellen beim Sturm auf den Kongress mit dem Klang der „Schofar“ genannten Hörner, die schon die Israeliten bei ihren Feldzügen gebrauchten. Die massive Präsenz evangelikaler Fundamentalisten unter den Aufständischen am Mittwoch vor einer Woche war nicht zu übersehen und zu überhören.

Gewaltbereitschaft unterschätzt

Überrascht hat die Vehemenz und Gewaltbereitschaft der rechten Christen viele Amerikaner dennoch. „Das haben manche unterschätzt“, sagt Professorin Kristin Kobes Du Mez, die sich an der „Calvin University“ in Grand Rapids in Michigan mit der Schnittmenge zwischen weißem Nationalismus und der evangelikalen Bewegung befasst. Die Autorin des Buchs „Jesus und John Wayne“ weiß, dass der Boden dafür „über Jahrzehnte“ bereitet worden ist.

weiterlesen