Friedrich Merz will Wirtschaftsminister werden


Für den CDU-Vorsitz hat es nicht gereicht. Merz hat nun eine andere Idee für seine Zukunft – Kanzlerin Merkel reagiert direkt.

Stefan Braun | Süddeutsche Zeitung

Friedrich Merz bei der Rede auf dem digitalen CDU-Parteitag. (Foto: Peter Hartenfelser/Imago)

Wer sich nun fragt, was Friedrich Merz machen will, bekommt doch noch eine Antwort. Er will Bundeswirtschaftsminister werden. Und zwar so schnell wie möglich, also noch in dieser Legislaturperiode. Das hat Merz nach der Niederlage seinem Bezwinger Armin Laschet angeboten. Zuerst hatte Reuters darüber berichtet.

Eine Antwort des neuen CDU-Vorsitzenden gibt es darauf bislang nicht. Ärger aber dürfte diese neue Wendung bald auslösen. Ein ähnliches Ansinnen gab es schon unter Laschets Vorgängerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Sie war sogar so weit gegangen, im Namen des gesamten Präsidiums für einen Wechsel von Merz ins Kabinett zu kämpfen. Damals zerschellte die Idee aber an Angela Merkel.

weiterlesen