Gibt es mehr als eine Dunkle Energie?


Spannende Hypothese: Bisher rätseln Physiker über die Natur der Dunklen Energie – der Kraft, die die Ausdehnung des Kosmos vorantreibt. Jetzt haben Forscher eine neue Hypothese dazu aufgestellt. Demnach könnte diese geheimnisvolle Kraft nicht auf eine einzige Ursache zurückgehen, sondern auf die Wirkung mehrerer interagierender Quantenfelder. Dadurch könnte es Zonen im All geben, in denen die Dunkle Energie klumpt und damit verstärkt wirkt.

scinexx

Beruht die Dunkle Energie auf multiplen, miteinander interagierendee Skalarfeldern? ©kanawatvector/ iStock

In unserem Universum muss es eine Kraft geben, die der Gravitation entgegenwirkt und dadurch die Ausdehnung des Kosmos vorantreibt. Doch woraus diese Dunkle Energie besteht und wie sie genau wirkt, ist völlig unbekannt. Selbst ihre Existenz ist bislang bloße Theorie. Einige Forscher vermuten, dass Quantenfluktuationen im Vakuum hinter der Dunklen Energie stecken könnte. Vertreter der Quintessenz-Hypothese sehen eher ein Skalarfeld als Urheber – eine Art Energiefeld, das ähnlich wie das Higgs-Feld mit Materie wechselwirken kann.

weiterlesen