Der Flensburg-Meteorit enthält die ältesten Spuren von Wasser in unserem Sonnensystem


Ein in Norddeutschland gefundenes Fragment eines Asteroiden ist reich an mineralischen Einschlüssen, die sich nur in wässriger Umgebung bilden. Aufhorchen lässt das «biblische» Alter der Minerale.

Thorsten Dambeck | Neue Zürcher Zeitung

Der in einem Garten gefundene Flensburg-Meteorit ist 3 bis 4 Zentimeter gross und wiegt 25 Gramm. Carsten Jonas

Wenn Bruchstücke von Asteroiden mit der Erde kollidieren, können sie als Meteorite bis zum Boden gelangen. So war es auch am 12. September 2019, als gegen Mittag eine Feuerkugel über den Himmel Mitteleuropas zog. Kamerabilder sowie Berichte von Augenzeugen dokumentierten das Spektakel, das über Schleswig-Holstein mit einem lauten Überschallknall einherging. Bereits am Folgetag wurde bei Gartenarbeiten in Flensburg ein grauer Brocken vom Format eines Golfballs geborgen, das Fragment des Himmelssteins wiegt knapp 25 Gramm.

weiterlesen