Diabetesrisiko: Schon wenig bringt viel


Selbst vergleichsweise kleine Veränderungen des Lebensstils und der Ernährung können das Risiko für Diabetes Typ 2 halbieren, wie eine Langzeitstudie nahelegt. In ihr verringerten schon ein Gewichtsverlust von rund drei Kilogramm und gemäßigter Sport das Erkrankungsrisiko bei Prädiabetikern um 40 bis 47 Prozent. Dies belege, dass es selbst bei Vorstufen von Diabetes nicht zu spät sei, seinen Lebensstil zu ändern, so die Forscher.

scinexx

Schon vergleichsweise moderate und praktisch umsetzbare Änderungen des Lebensstils können vor Diabetes schützen. ©Tatiana/ iStock

Weltweit leiden etwa 300 Millionen Menschen an Diabetes mellitus Typ 2 – Tendenz steigend. Bei dieser Form der Zuckerkrankheit kann das Hormon Insulin nicht mehr genügend Wirkung entfalten, um Zucker aus dem Blut in die Zellen zu transportieren. Das kann zu einer Überzuckerung des Körpers führen. Ursachen für die Erkrankung sind neben einer genetischen Veranlagung sowie der Körpergröße, vor allem Übergewicht, Bewegungsmangel und eine falsche Ernährung.

weiterlesen