Corona-Skeptiker wollen Covid-Patient von Intensivstation «befreien»


Eine Gruppe von Corona-Skeptikern aus England wollte, dass ein Covid-19-Patient von der Intensivstation entlassen wird. Die Polizei ermittelt nun gegen die Corona-Gegner.

Bianca Lüthy | 20min.ch

In England wollte eine Gruppe Corona-Skeptiker einen Bekannten von der Intensivstation «befreien». Sebastian Gollnow/dpa

Auf einer Intensivstation in Surrey, England, spielten sich irre Szenen ab. So versuchte eine Gruppe ohne Maske ins Spital einzudringen und einen Patienten, der auf der Intensivstation liegt, zu «befreien».

Der betroffene Patient ist an Corona erkrankt und hat einen schweren Krankheitsverlauf. Die Eindringlinge hatten allesamt keine Masken an. Tobe Hayden war der Anführer der Aktion und zeigte die Aktion auf seinem Youtube-Kanal, wo er zahlreiche Verschwörungstheorien verbreitet. Der Youtuber verlangte von den Ärzten, den Patienten, der angeblich ein Freund von ihm sei, aus dem Spital zu entlassen. An der Aktion nahmen angeblich auch Familienmitglieder des Patienten teil, wie «Daily Mail» schreibt.

weiterlesen