Wegen Gotteslästerung: Verfahren gegen Torwart-Star Buffon


Gianluigi Buffon gilt als einer der besten Torhüter aller Zeiten. Doch nun droht ihm Ungemach: Gegen den Keeper von Juventus Turin läuft ein Disziplinarverfahren wegen Gotteslästerung. Erst kürzlich sorgte in Italien ein ähnlicher Fall für Aufsehen.

katholisch.de

Der italienischen Torhüterlegende Gianluigi Buffon droht wegen mutmaßlicher Gotteslästerung während eines Spiels Ungemach. Gegen des 42-jährigen Keeper von Juventus Turin laufe ein Disziplinarverfahren, teilte der italienische Fußballverband (FIGC) am Dienstag mit. Demnach sagte Buffon in der 80. Minute des Erstligaspiels gegen Parma Calcio am 19. Dezember einen Satz zu seinem Mannschaftskameraden Manolo Portanova, der einen blasphemischen Ausdruck enthielt. Juventus gewann die Partie mit 4:0.

Dem Fußballstar droht nun eine Sperre. Der italienische Verband hatte bereits kurz vor Weihnachten die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Eine Videosequenz der betreffenden Unterhaltung gebe es nicht, weil sich der Vorfall abseits der Kameras abgespielt habe, hieß es damals. Allerdings liege eine Tonaufnahme vor.

weiterlesen