Tausende Virenarten der Darmflora entdeckt

Bild von Arek Socha auf Pixabay

Die Lebenswelt in unserem Darm ist noch komplexer, als man meinen könnte, verdeutlicht eine Studie: Es wimmelt dort nicht nur von Bakterien, sondern auch von den Viren, die diese befallen. Durch genetische Analysen haben Forscher Tausende von neuen Vertretern dieser sogenannten Bakteriophagen identifiziert. Die Ergebnisse bilden nun die Grundlage für eine Datenbank zu den Darmflora-Viren, die der Erforschung ihrer Rolle für die menschliche Gesundheit dienen soll.

wissenschaft.de

Künstlerische Darstellung von Phagen, die eine Bakterie befallen. (Bild: peterschreiber.media/iStock)

Immer mehr rückt der Lebensraum Darm in den Fokus der Wissenschaft: Die Bakterien, die unseren Verdauungstrakt besiedeln, haben sich in den letzten Jahren als Drahtzieher unserer Gesundheit erwiesen. Die Zusammensetzung dieser Mikrobengemeinschaft beeinflusst das Immunsystem, den Stoffwechsel und viele weitere Aspekte der Gesundheit. Die Merkmale der Darmflora eines Menschen werden dabei von verschiedenen Faktoren bestimmt. Einer ist bisher jedoch vergleichsweise wenig erforscht geblieben: der Einfluss von Krankheitserregern der Darmbakterien. Denn so wie Coronavirus und Co uns infizieren, haben es bestimmte Viren auch auf die Mikroben abgesehen. Sie werden Bakteriophagen – „Bakterienfresser“ – genannt.

weiterlesen